Weitere Fächer
Universität
Universität Bern
Warum an der Universität Bern studieren? - Gute Gründe:
Wissen schafft Wert
Reichhaltiges Studienangebot
Lehre und Forschung
Die Universität im Mittelpunkt der Hauptstadt
Internationale Zusammenarbeit mehr Text anzeigen
Universität Bern
Stadt und Uni in Zahlen
Einwohnerzahl Stadt
126.598 Einwohner/innen
Studierende Hochschule
gesamt
17.500 Studierende
Öffnungszeiten Bibliothek
(Stunden pro Woche)
82 Stunden / Woche
Kosten Semesterticket in €
Mietspiegel Stadt
(€ / m²)
Regionaler Preisindex
(100 = Bundesdurchschnitt)
Sonnenstunden pro Jahr
1.915 Stunden
Anzahl Kinos
16 Kinos
km zum nächsten
DGfE-Kongress
642 km
Auslandsstudium
Sie haben die Möglichkeit ein oder zwei Semester mit dem SEMP (Erasmus) Programm an einer der zahlreichen Partneruniversitäten in Europa zu studieren. Rund um den Globus finden Sie weitere Möglichkeiten für einen Auslandstudienaufenthalt mit dem ISEP Programm oder den bilateralen Austauschabkommen weltweit. Bei allen Programmen bleiben Sie während des Auslandstudienaufenthalts an der Universität Bern immatrikuliert.
Wenn Sie einen Aufenthalt an einer Universität planen, mit der es kein Austauschabkommen gibt, können Sie dies mit etwas grösserem Aufwand selbständig organisieren.
Einführungsveranstaltungen
Der Tag des Studienbeginns gibt eine Einführung ins Studium an der Universität Bern. Er soll auf offene Fragen zum Studium Antworten geben und helfen, sich an der Universität Bern zurechtzufinden. Der Tag vermittelt zudem ein Bild vom Leben an und um die Universität und bietet die Möglichkeit, erste Kontakte zu knüpfen.
Nach der offiziellen Begrüssung durch den Rektor stehen Einführungsveranstaltungen in den Fakultäten und Instituten auf dem Programm. Neben der Einführung ins Studium besteht die Möglichkeit, die verschiedenen universitären Gruppierungen kennen zu lernen.
Studium mit Kind
Durchwachte Nächte kennt jede Studentin und jeder Student, vor allem vor Prüfungen oder wichtigen Abgabeterminen. Studierende mit Kindern kennen nicht nur das. Plötzlich wird alles kompliziert, muss organisiert werden, Lösungen liegen nicht gleicht auf der Hand.

Auf der Webseite Vereinbarkeit finden Studierende und Mitarbeitende eine Zusammenstellung mit nützlichen Informationen zum Thema Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Privat-/Familienleben.
Universität Bern
Studiengänge
Fachliche Schwerpunkte an dieser Hochschule
Institut für Erziehungswissenschaft
Das Institut für Erziehungswissenschaft an der Universität Bern besteht aus den vier Abteilungen Allgemeine und Historische Erziehungswissenschaft, Pädagogische Psychologie, Bildungssoziologie sowie Schul- und Unterrichtsforschung. Aufgrund dieser Zusammenstellung zeichnen sich Lehre und Forschung des Instituts durch eine besondere Breite und Vielfalt in den wissenschaftlichen Inhalten und Methoden aus.
Studium mit Behinderung
Das Studieren mit einer Behinderung oder einer chronischen Krankheit bedarf oftmals einer längeren und vorausschauenden Planung.

Anpassung und Unterstützung der Studiensituation
Damit die Studiensituation rechtzeitig angepasst werden kann, ist das Wissen der Dozierenden um die Einschränkung, die häufig auch nicht sichtbar sind, Voraussetzung. In einem Gespräch können schliesslich Hilfen und Lösungen individuell abgestimmt werden.
Die Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung ZIB empfiehlt folgendes Vorgehen:
• Kontaktaufnahme mit der ZIB per E-Mail und Abklärung der individuellen Situation
• Auf Wunsch: Begleitung der Studierenden mit Behinderung bzw. chronischer Krankheit zum gemeinsamen Gespräch mit Fachverantwortlichen oder Weiterleitung der Studierenden
• Ausarbeitung eines individuellen Studienbegleitschreibens für alle Beteiligten (Art der Behinderung oder chronischen Krankheit; Kontaktpersonen; empfohlene Massnahmen)

Nachteilsausgleich bei Leistungskontrollen und Studienleistungen
Studierende mit einer Behinderung oder chronischen Krankheit können einen Nachteilsausgleich beantragen, wenn Studienleistungen oder Leistungskontrollen nicht in der eigentlich vorgeschriebenen Form erbracht werden können. Beachten Sie folgendes:
• Der Antrag muss rechtzeitig vor den Leistungskontrollen bei der Prüfungskommission vorliegen. Ohne Arztzeugnis oder Nachweis einer Behinderung können Gesuche nicht bearbeitet werden.
• Lassen Sie sich von der Studienfachberatung beraten, wie die Prüfungsmodifikation aussehen könnte.
• Formulieren Sie bereits Vorschläge, da Sie selbst am besten wissen, welche Einschränkungen vorhanden sind und wie diese ausgeglichen werden können.
• Ein ärztliches Attest muss bei einem krankheitsbedingten Prüfungsrücktritt der Prüfungskommission vorgelegt werden.
• Wenn krankheitsbedingte Beschwerden akut während der Leistungskontrolle auftreten, machen Sie die Prüferin / den Prüfer sofort darauf aufmerksam. Die Leistungskontrolle muss abgebrochen werden. Im Anschluss ist sofort ein Arzt aufzusuchen und eine ärztliche Bescheinigung an die Prüfungskommission einzureichen.
Universität Bern
Anschrift/Kontakt
Hochschulstrasse 6, CH-3012 Bern


Website Universität
Universität Bern
Weiterführende Links
Institut
Stadt
Universität
Stand: 2016/2017
Hat es seitdem eine Änderung gegeben? Bitte schreib uns gleich eine Nachricht!