Weitere Fächer
MASTER OF ARTS · EINZELFACH
Erziehungswissenschaftlich-Empirische Bildungsforschung
Der Masterstudiengang Erziehungswissenschaftlich-Empirische Bildungsforschung zielt auf den Erwerb forschungs- und entwicklungsbezogener Kompetenzen zur Analyse, Reflexion und Steuerung von Bildungsprozessen und deren Bedingungen ab. mehr Text anzeigen
Erziehungswissenschaftlich-Empirische Bildungsforschung , Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Studiengang in Zahlen
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
ECTS-Anteil
Erziehungswissenschaft
120 ECTS
Professuren
7 Professuren
Studienanfänger/innen
pro Semester
13 Erstis
Absolvent/innen
(Ø der letzten drei Semester)
Bewerbungen
38 Bewerber/innen
Typische Seminargröße
10 Studierende
Maximale Seminargröße
15 Studierende
Zulassungsbeschränkung
nicht zulassungsbeschränkt
Anforderungen
Mind. 30 ECTS aus dem erziehungswissenschaftlichen Bereich
Durchschnittliche Prüfungsgesamtnote von 2,5 oder besser, von 2,51 bis 3,00 Auswahlgespräch, 3,01 bis 3,5 Auswahlgespräch und Bescheinigung über ein Praktikum mit forschungsbezogenen und wissenschaftlichen Tätigkeiten (mind. 3 Monate)
Differenzierungen des Studiengangs
Medienpädagogik
Heterogenität und Diversity-Management
Qualitätsentwicklung in Bildungsinstitutionen
Einführungsveranstaltungen
Einführungsveranstaltung zu Beginn des Semesters
Masterkolloquium; ZiLL-Forschungskolloquium
Sprachanforderungen
Deutsch: DSH 2 für Nicht-Muttersprachler/innen
Studienumfang
120 ECTS, davon 120 ECTS im Fach Erziehungswissenschaft.
Studierende im Studiengang
50 Studierende.
Erziehungswissenschaftlich-Empirische Bildungsforschung , Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Fachliche Schwerpunkte in diesem Studiengang
Erziehungswissenschaftlich-Empirische Bildungsforschung , Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Weiterführende Links
Studiengang
Stand: 2016/2017
Hat es seitdem eine Änderung gegeben? Bitte schreib uns gleich eine Nachricht!