Weitere Fächer
MASTER OF ARTS · EINZELFACH
Schulforschung und Schulentwicklung
Ziel des Studienganges ist der Erwerb von Kompetenzen, um die Qualität von Schule und Unterricht auf der Basis theoretischer Einsichten und empirischer Befunde situations-, kontext- und adressatenadäquat zu beschreiben, zu analysieren und zu bewerten sowie anspruchsvolle und forschungsbasierte Konzepte auf allen drei Ebenen (Unterricht, Schule, Schulsystem) des Schulwesens zu entwickeln und darzustellen. mehr Text anzeigen
Schulforschung und Schulentwicklung, Eberhard Karls Universität Tübingen
Studiengang in Zahlen
Studienbeginn
Wintersemester
ECTS-Anteil
Erziehungswissenschaft
114 - 120 ECTS
Professuren
16 Professuren
Studienanfänger/innen
pro Semester
14 Erstis
Absolvent/innen
(Ø der letzten drei Semester)
Bewerbungen
23 Bewerber/innen
Typische Seminargröße
20 Studierende
Maximale Seminargröße
20 Studierende
Zulassungsbeschränkung
zulassungsbeschränkt
Auslandssemester
Ein Auslandssemester ist im dritten Semester möglich und wird unterstützt. Es liegen Angebote für einen strukturierten Austausch (insbesondere USA und Taiwan) sowie Fördermöglichkeiten vor.
Differenzierungen des Studiengangs
Wahlpflichtmodul „Beratung“ oder „Schulmanagement und Schulleitung“;
Forschungsmethoden auf zwei Niveaustufen und mit qualitativem oder quantitativem Schwerpunkt;
Vollzeit oder Teilzeit
Sprachanforderungen
Englischkenntnisse (Niveau B 1) für die Lektüre englischsprachiger Texte, Nachweise nicht erforderlich
Studienumfang
120 ECTS.
Zulassungsbeschränkung
Abgeschlossenes Bachelorstudium in Erziehungswissenschaft oder abgeschlossenes Lehramtsstudium (oder ein vergleichbarer Abschluss) mit der Note 2,5 oder besser.
Auswahlgespräch
Schulforschung und Schulentwicklung, Eberhard Karls Universität Tübingen
Fachliche Schwerpunkte in diesem Studiengang
Schulforschung und Schulentwicklung, Eberhard Karls Universität Tübingen
Weiterführende Links
Studiengang
Stand: 2016/2017
Hat es seitdem eine Änderung gegeben? Bitte schreib uns gleich eine Nachricht!