Weitere Fächer
MASTER OF ARTS · EINZELFACH
Masterstudiengang Europäische Geschichte
Der Masterstudiengang Europäische Geschichte bietet den Studierenden ein geschichtswissenschaftliches Vollstudium mit einem forschungsorientierten Profil. Geographisch wie wissenschaftlich im Basler Kontext situiert, zielt er auf den Erwerb von umfassenden Kenntnissen der Europäischen Geschichte in einer methodisch reflektierten transnationalen Perspektive. Er ist epochenübergreifend angelegt, bietet Einblicke in verschiedene geographische Räume und Regionen Europas, in die spezifischen Handlungs- und Themenfelder Europäischer Geschichte und in die für das Feld spezifischen methodischen Ansätze und Reflexionsebenen. In historischer Tiefenschärfe werden die Verflechtungs-, Identitäts- und Konfliktdimensionen Europas behandelt. Auf diese Weise werden spezifische europäische Erfahrungsmöglichkeiten thematisiert und in globaler Perspektive reflektiert – etwa durch Einbezug der Randregionen Europas oder durch einen dezentrierenden Blick auf die Geschichte Afrikas. Der Master ermöglicht den Studierenden, aus den historischen Grund- und Problemlagen der Europäischen Geschichte ein fundiertes Verständnis der Gegenwartsgesellschaften Europas und der Schweiz zu gewinnen.
Die Struktur des Studiums unterstützt die intensive methodische und inhaltliche Auseinandersetzung mit der Wahrnehmung und Gestaltung des europäischen Raumes und begleitet die Abfassung der Masterarbeit.

mehr Text anzeigen
Masterstudiengang Europäische Geschichte, UNIVERSITÄT BASEL
Studiengang in Zahlen
Studienbeginn
Herbst- und Frühlingssemester
ECTS-Anteil Geschichte
100 KP
Professuren
8
Studienanfänger/Innen
pro Semester
10
Absolvent/Innen
(Ø letzte 3 Jahre)
Anzahl Masterplätze
20
Typische Seminargröße
25
Maximale Seminargröße
35
Zulassungsbeschränkung
Beteiligte Disziplinen
European Global Studies
Fächerkombination
Das Vollstudium des Masterstudiengangs Europäische Geschichte wird ergänzt durch einen Komplementären Bereich, der frei zur Vertiefung von Schwerpunkten, Auslandsstudium oder für interdisziplinäres Lernen genutzt werden kann.
Lehrangebot
35 Mitarbeiter ergänzen das Lehrangebot der acht Professuren (Allgemeine Geschichte des Mittelalters, Geschichte des Spätmittelalters und der italienischen Renaissance, Renaissance und Frühe Neuzeit, Geschichte der Frühen Neuzeit, Allgemeine Geschichte des 19. & 20. Jh., Neuere Allgemeine Geschichte, Osteuropäische Geschichte, Geschichte Afrikas) sowie Kooperation mit der Professur für European Global Studies (Europainstitut Basel).
Pflicht- und Wahlbereich
Studienstruktur des Masterstudiengangs Europäische Geschichte:
• Epochen der Europäischen Geschichte 19 KP (Alte Geschichte, Mittelalter, Frühe Neuzeit und Neuere/Neuste Geschichte)
• Areas 6 KP (Westeuropa, Osteuropa, aussereuropäisch und transnational-global)
• Analysefelder 6 KP (Strukturen-Prozesse-Transformationen, Ideen-Diskurse-Wissen und Akteure-Erfahrungen-Praktiken)
• Methoden-Reflexion-Theorien 6 KP (Differenz, Identität, Kritik; Bilder, Medien, Repräsentationen; Historik, Historiographie)
• Profil 14 KP (Vormoderne, Moderne, Renaissance, Geschichte Afrikas, Osteuropäische Geschichte, Schweizer Geschichte und Geschlechtergeschichte)
• Masterarbeit 30 KP
• Masterprüfung 10 KP
+ Kompetenz und Orientierung 9 KP (Forschung, Praxis, Latein für HistorikerInnen)

Praktika
Im Rahmen der Archivkooperation absolvieren die Studierenden Übungen und Seminare in den Archiven der Umgebung und erlernen den Umgang mit Originalquellen. Museumsübungen und Lehrprojekte ermöglichen einen Praxisbezug. Praktika können innerhalb des Komplementären Bereiches anerkannt werden.
Prüfungsformen
In Seminaren und Übungen aktive Teilnahme; in Vorlesungen Prüfungen (schriftlich oder mündlich); Die Abschlussprüfung besteht aus einer mündlichen Prüfungen sowie der Masterarbeit.
Sprachanforderungen
Für den Umgang mit Sekundärliteratur und Quellen sind Fremdsprachenkenntnisse (Englisch und Französisch, für die Vormoderne Latein, für Alte Geschichte Griechisch, für osteuropäische Geschichte Russisch oder Polnisch, für Afrikanische Geschichte entsprechende Kompetenzen) erforderlich, die jedoch nicht durch formale Nachweise geregelt sind.
Studienfachberatung
Studienfachberatung:
https://dg.philhist.unibas.ch/nc/departement/sprechstunden/assistierende/
Zulassungsfragen an die Unterrichtskommission:
uk-geschichte@unibas.ch
Studienumfang
70 KP Masterstudiengang, 30 KP Masterarbeit, 20 KP Komplementärer Bereich.
Die Studierenden nutzen den Komplementären Bereich häufig für weiteres Engagement im Fach.
Studium im Ausland
Ein Studienaufenthalt im europäischen Ausland ist erwünscht und kann in den Studienverlauf integriert werden, bei der Organisation unterstützt:
Zulassungsbeschränkung
Eine Zulassung ohne Auflagen erfolgt mit einem Bachelorabschluss im Studienfach Geschichte der Universität Basel oder mit dem Nachweis von gleichwertigen Studienleistungen, erbracht an einer von der Universität Basel anerkannten Hochschule.
Falls die Gleichwertigkeit der Studienleistungen nicht gegeben ist, kann eine Zulassung mit Auflagen erfolgen.
Masterstudiengang Europäische Geschichte, UNIVERSITÄT BASEL
Fachliche Schwerpunkte
Masterstudiengang Europäische Geschichte, UNIVERSITÄT BASEL
Weiterführende Links
Stand: 2016/2017
Hat es seitdem eine Änderung gegeben? Bitte schreib uns gleich eine Nachricht!