Weitere Fächer
BACHELOR OF ARTS · BEGLEITFACH · ZULASSUNGSBESCHRÄNKT
Der Begleitfachstudiengang vermittelt ein sicheres Grundlagenwissen über die Geschichte der Antike, des Mittelalters und der Neuzeit und gewährt anhand ausgewählter Themen aus allen drei Epochen einen Einblick in die historische Forschung.

mehr Text anzeigen
Bachelor Geschichte, RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN
Studiengang in Zahlen
Studienbeginn
Wintersemester
ECTS-Anteil Geschichte
36
Professuren
10
Studienanfänger/Innen
pro Semester
90
Absolvent/Innen
(Ø letzte 3 Jahre)
Anzahl Masterplätze
60
Typische Seminargröße
20-25
Maximale Seminargröße
40
Zulassungsbeschränkung
Ja
Fächerkombinationen
Begleitfach (in Kombination mit einem Kernfach). Keine Beschränkungen. Eine Übersicht der Fächerkombinationen findet sich
Polyvalenz
Viele Lehrveranstaltungen stehen allen Bachelorstudierenden (auch im Lehramtsstudiengang) offen. Es besteht keine Exklusivität für Begleitfachstudierende.
Praktikum
Im Begleitfach nicht ausdrücklich vorgesehen. Die Nutzung der institutseigenen Praktikumsbörse mit vielen Kontaktadressen steht allen Studierenden offen, ebenso der Besuch der jährlichen Ringvorlesung „Historiker im Beruf“.
Seminargröße
Proseminare werden mit 15 bis 40 Teilnehmern durchgeführt. Bei Übungen kann die Teilnehmerzahl je nach Modul und Nachfrage unterschiedlich sein. Manche Veranstaltungen finden mit weniger als 10, andere mit bis zu 40 Teilnehmern statt.
Sprachanforderungen
Empfohlen werden Kenntnisse in wenigstens zwei Fremdsprachen (zwei moderne Fremdsprachen oder Latein und eine moderne Fremdsprachen). Sie sind aber keine Zulassungsvoraussetzung und müssen auch nicht im Laufe des Studiums nachgewiesen werden. Fehlende Sprachkenntnisse schränken jedoch die Auswahl unter den Modulen und Lehrveranstaltungen ein.
Studienanteil Geschichte
Im ersten Studienjahr ist der Besuch des Grundlagenmoduls mit den drei Einführungen in die antike, die mittelalterliche und die neuzeitliche Geschichte obligatorisch. Im zweiten Studienjahr kann entweder das Epochenmodul Neuzeit oder eines der beiden Profilmodule Verfassungs-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte oder Osteuropäische Geschichte gewählt werden. Im dritten Studienjahr stehen die beiden Epochenmodule Antike und Mittelalter zur Wahl.
Studienumfang
Der Studienanteil im Fach Geschichte umfasst Leistungen im Umfang von 36 von insgesamt 180 Leistungspunkten (LP). Hinzu kommen das Kernfach mit 120 LP, die Bachelorarbeit mit 12 LP und ein Optionalbereich mit 12 LP.
Studierende insgesamt
294
Studium im Ausland
Ein Auslandsstudium ist ab dem 2. Studienjahr in jedem Semester möglich. Ein Überblick über Partneruniversitäten im ERASMUS-Programm finden sich
Wahl- und Pflichtbereich
Der Studiengang besteht aus einem Pflichtmodul und 2 Wahlpflichtmodulen. Innerhalb vieler Module besteht eine große Auswahl an Lehrveranstaltungen. Wahlmöglichkeiten gibt es daher sowohl auf Modul-, als auch auf Veranstaltungsebene.
Zulassungsbeschränkung
Die Studienplatzvergabe erfolgt (nach Abzug von Vorabquoten) über drei Quoten: die Abiturbestenquote (20% der Studienplätze), die Quote nach Wartezeit in Halbjahren (20% der Studienplätze) und eine Quote, innerhalb derer besondere Auswahlkriterien angewendet werden können (60% der Studienplätze). An der Universität Bonn erfolgt die Auswahl nach den besonderen Kriterien zurzeit ausschließlich nach der Abiturnote. Zusammen mit der Abiturbestenquote werden daher 80% der Studienplätze nach der Abiturnote und 20 % nach der Wartezeit vergeben.
Bachelor Geschichte, RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN
Fachliche Schwerpunkte
Studienfachberatung
Zu Inhalten und Anforderungen der Studiengänge sowie zu Fragen der Studienplanung und -organisation beraten der Fachstudienberater und der Studiengangsmanager durchgängig per Mail sowie in regelmäßigen Sprechstunden (jeweils 2x/Woche). Zu Auslandsaufenthalten berät auch der ERASMUS-Fachkoordinator des Instituts. Die Fachschaft Geschichte hält ein Beratungsangebot „von Studierenden für Studierende“ bereit. Das Fach ist eingebunden in die Bonner Hochschultage (Februar/März), den Langen Abend der Studienberatung (Juni/Juli) und in die Informationsveranstaltungen für Studienanfänger zu Beginn eines jeden Wintersemesters. Zu einzelnen Lehrveranstaltungen beraten die jeweiligen Lehrenden per Mail und in ihren Sprechstunden (in der Vorlesungszeit 1x/Woche).
Bachelor Geschichte, RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN
Weiterführende Links
Studiengang
Stand: 2016/2017
Hat es seitdem eine Änderung gegeben? Bitte schreib uns gleich eine Nachricht!