Weitere Fächer
LEHRAMT AN GYMNASIEN · ZWEIFACH-BACHELOR · ZULASSUNGSBESCHRÄNKT
Leitidee des lehramtsbezogenen Studienfaches ist einerseits, fachliches Wissen über zentrale Aspekte der Geschichte von der Antike bis zur Zeitgeschichte sowie Methoden- und Theoriekompetenzen im Umgang mit den Relikten der Vergangenheit zu vermitteln, sowie andererseits, grundlegende didaktische Fähigkeiten für die Erläuterung komplexer Sachverhalte im Geschichtsunterricht auszubilden. Zugleich sollen die hier vermittelten Kompetenzen auch für Berufsfelder außerhalb der Schule befähigen. mehr Text anzeigen
Bachelor Lehramt, RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN
Studiengang in Zahlen
Studienbeginn
Wintersemester
ECTS-Anteil Geschichte
72
Professuren
10
Studienanfänger/Innen
pro Semester
60
Absolvent/Innen
(Ø letzte 3 Jahre)
Anzahl Masterplätze
Typische Seminargröße
20-25
Maximale Seminargröße
40
Zulassungsbeschränkung
Ja
Fächerkombination
Der lehramtsbezogene Bachelor umfasst zwei gleichgewichtige Hauptfächer. Bei der Fächerkombination bestehen gewisse
Polyvalenz
Viele Lehrveranstaltungen stehen allen Bachelorstudierenden offen. Es besteht keine Exklusivität für Lehramtsstudierende mit Ausnahme der fachdidaktischen Anteile.
Seminargröße
Proseminare werden mit 15 bis 40 Teilnehmern durchgeführt. Bei Hauptseminaren und Übungen ist die Teilnehmerzahl je nach Modul und Nachfrage sehr unterschiedlich. Manche Veranstaltungen finden mit weniger als 10, andere mit bis zu 40 Teilnehmern statt.
Sprachanforderungen
Module des 2. und 3. Studienjahres setzen Lateinkenntnisse voraus, die während des ersten Studienjahres erworben werden können. Für den Master of Education ist das Kleine Latinum erforderlich. Die entsprechenden Kenntnisse können im 2. und 3. Jahr des Bachelorstudiums erworben werden. Der Erwerb dieser Sprachkenntnisse ist nicht Bestandteil des Studiums, sondern eine Zusatzleistung. Empfohlen werden ferner Kenntnisse zweier moderner Fremdsprachen auf dem Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens. Sie müssen nicht im Laufe des Studiums nachgewiesen werden. Fehlende Kenntnisse können jedoch die Auswahl unter den Lehrveranstaltungen einschränken.
Studienfachberatung
Zu Inhalten und Anforderungen der Studiengänge sowie zu Fragen der Studienplanung und -organisation beraten der Fachstudienberater und der Studiengangsmanager per Mail sowie in regelmäßigen Sprechstunden. Die Fachschaft Geschichte hält ein Beratungsangebot „von Studierenden für Studierende“ bereit. Das Fach ist eingebunden in die Bonner Hochschultage, den Langen Abend der Studienberatung und in die Informationsveranstaltungen für Studienanfänger zu Beginn eines jeden Wintersemesters. Zu einzelnen Lehrveranstaltungen beraten die jeweiligen Lehrenden per Mail und in ihren Sprechstunden.
Studienumfang
Der Studienanteil im Fach Geschichte umfasst Leistungen im Umfang von 72 von insgesamt 180 Leistungspunkten (LP). Hinzu kommen das zweite Hauptfach mit 72 LP, die Bachelorarbeit mit 12 LP, bildungswissenschaftliche Anteile sowie die Praxiselemente im Umfang von jeweils 12 LP.
Studium im Ausland
Ein Auslandsstudium ist ab dem 2. Semester möglich. Zu Auslandsaufenthalten berät der ERASMUS-Fachkoordinator des Instituts in wöchentlichen Sprechstunden.
Wahl- und Pflichtbereich
Der Studiengang besteht aus 6 Pflichtmodulen und 1 Wahlpflichtmodul. Innerhalb vieler Module besteht eine große Auswahl an Lehrveranstaltungen. Wahlmöglichkeiten gibt es daher sowohl auf Modul-, als auch auf Veranstaltungsebene.
Weitere Disziplinen
Zusätzlich zu den beiden Hauptfächern umfasst das Lehramtsstudium auch das Fach Bildungswissenschaften (3. Fach).
Zulassungsbeschränkung
Für diesen Studiengang gibt es einen Orts-NC. Wenn die Anzahl der Bewerber die der Studienplätze übertrifft, werden die Bewerbungen nach ihrer Abiturnote gereiht und die besten bekommen die Studienplätze.
Bachelor Lehramt, RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN
Fachliche Schwerpunkte
Studienaufbau
Die Studierenden erwerben in den ersten Semestern grundlegenden Kenntnisse über die drei großen Epochen der Geschichte: Antike, Mittelalter, Neuzeit, wodurch sie über ein solides historisches Überblickswissen verfügen. Weiterhin eignen sich die Studierenden in den Grundlagenmodulen theoretische und methodische Kompetenzen der Geschichtswissenschaft an. Darüber hinaus haben die Studierenden im weiteren Studienverlauf die Möglichkeit, über das Profilmodul sowie ggf. durch den Besuch eines der angebotenen Wahlpflichtmodule individuelle Schwerpunkte in einer der drei großen Epochen oder in einer Teildisziplin der Geschichtswissenschaft (Wissenschaftsgeschichte, Verfassungs-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Osteuropäische Geschichte, Rheinische Landesgeschichte, Historische Hilfswissenschaften und Archivkunde) zu setzen. Schließlich werden die Studierenden durch die Vermittlung didaktischer Grundprinzipien und erster fachdidaktischer Methoden dazu befähigt, erworbene geschichtswissenschaftliche Kenntnisse Schülern auf solidem Niveau zu vermitteln.
Bachelor Lehramt, RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN
Weiterführende Links
Stand: 2016/2017
Hat es seitdem eine Änderung gegeben? Bitte schreib uns gleich eine Nachricht!