Weitere Fächer
BACHELOR OF ARTS · HAUPTFACH · ZULASSUNGSFREI
B.A. Medienwirtschaft
Der Studiengang „Medienwirtschaft“ ist zu großen Teilen ein BWL-Studium. Das Besondere dieses Studiengangs liegt in der Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten und praktischen Fertigkeiten auf den Gebieten der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, der Medientechnologie sowie der Medienwissenschaft.

mehr Text anzeigen
B.A. Medienwirtschaft, TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU
Studiengang in Zahlen
Studienbeginn
Wintersemester
Bewerbungsfrist
15.10.
Professuren
22
Studienanfänger/innen
pro Semester
120
Wissenschaftliche
Mitarbeiter/innen
70
Masterstudiengang vorhanden?
Ja
Typische Seminargröße
30
Durchschnittliche Vorlesungsgröße
150
Zulassungsbeschränkung
Nein
Anteil ECTS Wahl- und Wahlpflichtbereich
Wahlpflicht: 95%, Wahl: 5%
Anteilige Verteilung ECTS im Studiengang
Kommunikationstheoretische Veranstaltungen: 4%, empirische Methoden: 8%, Lehrforschungsprojekte: 2%, Medienwirtschaft/Medienpolitik: 41%, journalistische Lehrveranstaltungen: 1%, praxisorientierte Lehrveranstaltungen: 6%, Medientechnologie: 13%, sonstige Lehrveranstaltungen: 25%
Beratungsangebote für ausländische StudentInnen
Studienfachberater: Studienfachberatung zu individuellen Studienverläufen

Beratungsstelle „International Office“: Ansprechpartner für ERASMUS-Studierende

Betreuungsnetzwerk „We4you“: studentisches Mentoring

Beratungsangebote für StudentInnen
„Campusspezialisten“: Online-Beratung für Studieninteressierte durch Studierende der Universität / „Ersti-Tutoren“: Mentoring während des 1. Semesters / Studienfachberater: wöchentliche Sprechzeiten (5 h) bzgl. des Studienverlaufs/der Studienorganisation / Prüfungsamt: tägliche Sprechzeiten bzgl. persönlicher Studien- und Prüfungsorganisation / Informations- und Beratungsveranstaltungen vor neuen Studienabschnitten / Online-Beratungskompass (weitere Informationen) / Weiterführende Informationen zu Beratungsangeboten http://www.tu-ilmenau.de/wm/studium/studienberatung/.
Beratungsangebote zum Studium mit Behinderung
Beratungsnetzwerk „Campusfamilie“: Beratung zu barrierefreiem Studium sowie zum Nachteilsausgleich für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung
Praktikum während des Studiums
Fachpraktikum (12 Wochen), Praktikumsnetzwerk, Firmenkontaktmesse inova (https://inova-ilmenau.de)

Programme / Gegebenheiten im Studiengang
Austauschprogramme mit Partnerinstituten
B.A. Medienwirtschaft, TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU
Fachliche Schwerpunkte in diesem Studiengang
Weitere Informationen
Im Rahmen des Studiums werden Mathematik, Statistik sowie wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Grundlagen gelehrt. Weitere Fächer, insbesondere aus dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre, werden zur Vorbereitung auf den angestrebten beruflichen Einsatz der Absolventen vermittelt. Dabei wird die Medienorientierung durch Grundlagen der Informatik, der Medientechnik sowie der Medienwissenschaft abgesichert.

Eine vertiefende praktische Orientierung erfolgt im Rahmen eines Fachpraktikums. Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens werden durch Seminararbeiten sowie die Bachelorarbeit vermittelt.

Das in den Lehrveranstaltungen vermittelte Wissen ist durch ein intensives Selbststudium und durch beständiges Literaturstudium zu ergänzen. Die wissenschaftliche Arbeit mit der Fachliteratur ist Bestandteil des gesamten Studiums. Hierfür stehen den Studierenden die Einrichtungen der Universitätsbibliothek zur Verfügung.

Neben der fachlichen Ausbildung gehören zu einem universitären Studium eine der Internationalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft angemessene Fremdsprachenfähigkeit sowie die Beschäftigung mit gesellschaftspolitischen und kulturellen Themen. Entsprechende Lehrangebote sind in das Studium integriert.

Im Detail werden die folgenden studiengangspezifischen Qualifikationsziele verfolgt:
(1) Die Absolventinnen und Absolventen kennen die Rechtsformen und den organisatorischen Aufbau von Industrie- und Dienstleistungsunternehmen und sind mit den wesentlichen Funktionen und Aufgaben der Unternehmensführung vertraut.
(2) Die Absolventinnen und Absolventen beherrschen die grundlegenden Verfahren der internen und externen Rechnungslegung und sind in der Lage, diese im Kontext realer Controlling-Sachverhalte anzuwenden.
(3) Die Absolventinnen und Absolventen sind mit Konzepten, Planungsgegenständen und Analyseverfahren auf den verschiedenen Wertschöpfungsstufen (Beschaffung, Produktion, Absatz, Logistik) vertraut.
(4) Die Absolventinnen und Absolventen besitzen das grundlegende mathematische und statistische Wissen zur Modellierung und Lösung wirtschaftswissenschaftlicher Probleme und sind in der Lage, dieses Wissen bei der Anwendung praktischer Methoden und Verfahren umzusetzen.
(5) Die Absolventinnen und Absolventen verfügen über grundlegende rechtswissenschaftliche, insbesondere medienrechtliche, Kenntnisse und sind in der Lage, auch die rechtlichen Aspekte von unternehmerischen Entscheidungen zu berücksichtigen.
(6) Die Absolventinnen und Absolventen verfügen über fundierte medientechnologische und medien- bzw. kommunikationswissenschaftliche Kenntnisse und sind besonders geeignet für den Einsatz in Unternehmen des Mediensektors.
(7) Die Absolventinnen und Absolventen haben eine wirtschafts-, medien- und rechtswissenschaftliche sowie medientechnologische Ausbildung erhalten und sind somit in der Lage, in eigener Verantwortung und interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Betriebswirten, Volkswirten, Juristen, Medienwissenschaftlern, Ingenieuren und Absolventen anderer Wissenschaftsgebiete komplexe Aufgaben der Organisation, Planung und Steuerung in Unternehmen und Verwaltungen zu lösen.
(8) Die Absolventinnen und Absolventen haben umfassende Erfahrungen mit der Unternehmenspraxis gesammelt und sind daher befähigt, sich schnell in ein neues berufliches Betätigungsfeld einzuarbeiten.
(9) Die Absolventinnen und Absolventen haben der Internationalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft angemessene Fremdsprachenkenntnisse und sind dadurch in der Lage, Aufgabenfelder in international tätigen Unternehmen zu übernehmen.
(10) Die Absolventinnen und Absolventen können das betriebliche Handeln in einen weiteren gesamtwirtschaftlichen, politischen und kulturellen Kontext einbetten und sind sich der gesellschaftlichen Verantwortung von Managern und Ingenieuren bewusst.
(11) Die Absolventinnen und Absolventen erlangen geistes- und sozialwissenschaftliche Kenntnisse im Rahmen des Studium Generale.
(12) Die Absolventinnen und Absolventen sind im analytischen Denken sowie den Methoden und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens geschult und erfüllen somit ein wesentliches Kriterium für die Zulassung zu einem konsekutiven oder artverwandten Master-Studium.
B.A. Medienwirtschaft, TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU
Weiterführende Links
Studiengang
Stand: 2016/2017
Hat es seitdem eine Änderung gegeben? Bitte schreib uns gleich eine Nachricht!