Weitere Fächer
BACHELOR OF ARTS · HAUPTFACH · ZULASSUNGSFREI
Staatswissenschaften - Sozialwissenschaften
Die zunehmende globale Verflechtung von Politik, Recht, Wirtschaft und Kultur ist eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Interdisziplinäres Wissen, wie es die Staatswissenschaftliche Fakultät der Universität Erfurt anbietet, wird deshalb immer wichtiger. Als einzige Fakultät in Deutschland vereint sie die drei Disziplinen Rechtswissenschaft, Sozialwissenschaften (Politikwissenschaft und Soziologie) und Wirtschaftswissenschaften.
mehr Text anzeigen
Staatswissenschaften - Sozialwissenschaften, UNIVERSITÄT ERFURT
Studiengang in Zahlen
Studienbeginn
Wintersemester
ECTS-Anteil Soziologie
75 ECTS-Punkte
Professuren
2 Professuren
Studienanfänger/innen
pro Semester
135 Erstis
Absolvent/innen
(Ø der letzten drei Semester)
55 Abschlüsse
ca. 200 Bewerbungen
Typische Seminargröße
30 Studierende
Maximale Seminargröße
50 Studierende
Zulassungsbeschränkung
120 Studienplätze
Einführungsveranstaltungen
Mentoren-Programm; Studieneinführungstage (STET-Woche); Einführung in das Staatswissenschaftliche Studium (Vorlesung im ersten Semester).
Fächerkombinationen
Die Hauptstudienrichtung Staatswissenschaften - Sozialwissenschaften muss mit einer Nebenstudienrichtung kombiniert werden.
Mit Ausnahme des Faches „Internationale Beziehungen“ gibt es keine Beschränkung der Kombinationsmöglichkeiten.
Masterplätze
60 Studienplätze im konsekutiven Masterstudienprogramm.
Praktikum
Ein Praktikum ist in der Prüfungsordnung verpflichtend vorgesehen, es kann entweder 90 Arbeitsstunden (3 ECTS-Punkte) oder 180 Stunden (6 ECTS-Punkte) umfassen und sollte erst ab dem 3. Semester (Qualifizierungsphase) absolviert werden.
Prüfungsformen
Von den 90 ECTS-Punkten, die in den Staatswissenschaften (mit Nebenfach aus einer anderen Studienrichtung) erbracht werden, werden 19 ECTS-Punkte durch Klausuren (bzw. mündl. Prüfung) nachgewiesen.

Von den insgesamt 15 Modulen im Rahmen des BA-Staatswissenschaften können laut Prüfungsordnung sieben mit Klausur abgeschlossen werden.
Sprachanforderungen
Gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt, sind aber keine Zulassungsvoraussetzung.
Studium im Ausland
Ein Auslandssemester ist freiwillig, es sollte nicht vor dem 3. Semester absolviert werden (also erst in der Qualifizierungsphase).
Weitere beteiligte Disziplinen
Politikwissenschaft
Zahlen & Fakten
Im letzten Wintersemester gab es 135 Studienanfänger/innen. Insgesamt sind 288 Studierende in diesem Studiengang eingeschrieben. In den letzten drei Jahren gab es durchschnittlich 55 Absolvent/innen.

Durchschnittlich bewerben sich ca. 200 Personen auf 120 Studienplätze.
Staatswissenschaften - Sozialwissenschaften, UNIVERSITÄT ERFURT
Fachliche Schwerpunkte in diesem Studiengang
Denominationen der Professuren
Strukturanalyse moderner Gesellschaften
Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung
Wahl- und Pflichtbereich
In der Orientierungsphase (die beiden ersten Semester) sind drei Module aus den Sozialwissenschaften als Pflichtmodule zu belegen (je 6 ECTS-Punkte), plus zwei Pflichtmodule aus den Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften (je 6 ECTS-Punkte).

In der Qualifizierungsphase (ab dem 3. Semester) sind vier Pflichtmodule zu belegen: Grundlagen Demokratie (6 ECTS-Punkte), Methoden (6 ECTS-Punkte), Berufsfeld (3 ECTS-Punkte) und die BA-Arbeit (12 ECTS-Punkte). Daneben sind in der Qualifizierungsphase drei Wahlpflichtmodule (jeweils 9 ECTS-Punkte) sowie ein Zusatzmodul im Wahlpflichtbereich Forschungsfelder (6 ECTS-Punkte) zu belegen.

Daraus ergeben sich insgesamt 90 ECTS-Punkte für die Staatswissenschaften. Von diesen 90 ECTS-Punkten können 54 ECTS-Punkte in Veranstaltungen zu soziologischen Themen (inkl. BA-Arbeit) erbracht werden.
Staatswissenschaften - Sozialwissenschaften, UNIVERSITÄT ERFURT
Weiterführende Links
Studiengang
Stand: 2016/2017
Hat es seitdem eine Änderung gegeben? Bitte schreib uns gleich eine Nachricht!