Weitere Fächer
STAATSEXAMEN · LEHRAMT · ZULASSUNGSFREI
Sozialkunde kann an der Universität Erlangen-Nürnberg für die Lehrämter an Grund- und Hauptschulen, Gymnasien und Realschulen studiert werden. mehr Text anzeigen
Sozialkunde, FRIEDRICH-ALEXANDER UNIVERSITÄT ERLANGEN-NÜRNBERG
Studiengang in Zahlen
Studienbeginn
Wintersemester
ECTS-Anteil Soziologie
25-40 ECTS-Punkte
Professuren
keine eigene Professur
Studienanfänger/innen
pro Semester
6-21 Erstis
Absolvent/innen
(Ø der letzten drei Semester)
3-4 Abschlüsse
Typische Seminargröße
30-50 Studierende
Maximale Seminargröße
50 Studierende
Zulassungsbeschränkung
zulassungsfrei
Prüfungsformen Lehramt an Grund- und Hauptschulen
Die Einführungsvorlesung im Basismodul wird mit einer Klausur abgeschlossen (5 ECTS-Punkte).
Das Proseminar Soziologische Theorie im Basismodul und zwei Hauptseminare Sozialstruktur I und II werden jeweils mit mündlichem Referat und schriftlicher Hausarbeit abgeschlossen (jeweils 5 ECTS-Punkte).
Der Examenskurs wird mit einem mündlichen Referat abgeschlossen (5 ECTS-Punkte).
Prüfungsformen Lehramt an Gymnasien
Zwei Vorlesungen „Einführung in die Soziologie“ und „Soziologische Theorien“ (Basismodul) sowie zwei Vorlesungen „Sozialstruktur“ und „Methoden empirischer Sozialforschung“ (Aufbaumodul) werden jeweils mit Klausur (je 5 ECTS-Punkte) abgeschlossen.

Zwei Hauptseminare (Vertiefungsmodul) werden jeweils mit mündlichem Referat und schriftlicher Hausarbeit ODER Klausur (je 7,5 ECTS-Punkte) abgeschlossen.
Der Examenskurs mit einem mündlichen Referat (5 ECTS-Punkte) abgeschlossen.
Prüfungsformen Lehramt an Realschulen
Die Einführungsvorlesung im Basismodul wird mit einer Klausur abgeschlossen (5 ECTS-Punkte).
Das Proseminar Soziologische Theorie im Basismodul und zwei Hauptseminare Sozialstruktur I und II werden jeweils mit mündlichem Referat und schriftlicher Hausarbeit abgeschlossen (jeweils 5 ECTS-Punkte).
Der Examenskurs wird mit einem mündlichen Referat abgeschlossen (5 ECTS-Punkte).
Studienanteil Soziologie
Der Anteil soziologischer Inhalte beträgt in den Lehrämtern für Real-, Grund- und Hauptschulen bis zu 25 ECTS-Punkte.

Im Lehramtsstudium für Gymnasien beträgt der Anteil bis zu 40 ECTS-Punkte.
Studieninhalte
- Basismodul Politikwissenschaft
- Politische Theorie und Ideengeschichte
- Politische Systeme
- Internationale Beziehungen
- Basis-/Aufbaumodul Soziologie
- Zeitgeschichte
- Fachdidaktik
Studienumfang
Lehramt an Grund- und Hauptschulen:
210 ECTS-Punkte
(7 Semester Regelstudienzeit)

Lehramt an Gymnasien:
270 ECTS-Punkte
(9 Semester Regelstudienzeit)

Lehramt an Realschulen:
210 ECTS-Punkte
(7 Semester Regelstudienzeit)
Weitere beteiligte Disziplinen
Politische Wissenschaft
Zeitgeschichte
Didaktik der Politischen Wissenschaft
Zahlen & Fakten
Im letzten Wintersemester gab es 43 Studienanfänger/innen in allen Lehramtsstudiengängen. Insgesamt sind 336 Studierende in diesem Studiengang eingeschrieben. In den letzten drei Jahren gab es durchschnittlich 7 Absolvent/innen.
Sozialkunde, FRIEDRICH-ALEXANDER UNIVERSITÄT ERLANGEN-NÜRNBERG
Fachliche Schwerpunkte in diesem Studiengang
Module Lehramt an Grund- und Hauptschulen
Das Basismodul setzt sich zusammen aus der Vorlesung Einführung in die Soziologie und einem Proseminar aus dem Bereich der soziologischen Theorie. Das Aufbaumodul setzt sich aus zwei Hauptseminaren aus dem Themenfeld der Sozialstruktur (Zeitspanne: Deutsches Kaiserreich bis heute) zusammen. Im freien Bereich schließlich werden insbesondere Examenskurse angeboten.
Module Lehramt an Gymnasien
› Das Basismodul (LAGY V) setzt sich zusammen aus den Vorlesungen »Einführung in die Soziologie« und Soziologische Theorie (dieses Modul ist relevant für den soziologischen Teil der Grundlagen- und Orientierungsprüfung (GOP).
› Für das Aufbaumodul (LAGY VI) müssen die Vorlesungen zur Sozialstrukturanalyse und Einführung in die empirische Sozialforschung absolviert werden.
› Im Vertiefungsmodul LAGY IX müssen zwei Hauptseminare aus den Soziologischen Vertiefungsprofilen Vergleichende Gesellschaftsanalyse (SozV1), Bildung und Lebenslauf (SozV2) oder Arbeit und Organisation (SozV4) gewählt und absolviert werden.
› Zusätzlich wird ein Examenskolloquium angeboten, dessen Besuch zur Vorbereitung auf das Staatsexamen dringend angeraten wird.
Module Lehramt an Realschulen
Das Basismodul setzt sich zusammen aus der Vorlesung »Einführung in die Soziologie« und einem Proseminar aus dem Bereich der soziologischen Theorie. Das Aufbaumodul setzt sich aus zwei Hauptseminaren aus dem Themenfeld der Sozialstruktur zusammen. Im freien Bereich schließlich werden insbesondere Examenskurse angeboten.
Sozialkunde, FRIEDRICH-ALEXANDER UNIVERSITÄT ERLANGEN-NÜRNBERG
Weiterführende Links
Studiengang
Stand: 2016/2017
Hat es seitdem eine Änderung gegeben? Bitte schreib uns gleich eine Nachricht!