Weitere Fächer
BACHELOR OF ARTS · HAUPTFACH MIT TEILBEREICH SOZIOLOGIE · ZULASSUNGSBESCHRÄNKT
Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis
Im Bachelor-Studiengang Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis (KäP) werden Themen unterschiedlicher Bereiche fachübergreifend vermittelt. Dabei werden Inhalte aus den kulturwissenschaftlich orientierten Wissenschaften der Künste (Bildende Kunst, Literatur, Medien, Musik und Theater), der Kulturpolitik, dem Kulturmanagement und der kulturellen Bildung behandelt.
mehr Text anzeigen
Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis, UNIVERSITÄT HILDESHEIM
Studiengang in Zahlen
Studienbeginn
Wintersemester
ECTS-Anteil Soziologie
Professuren
2
Studienanfänger/innen
pro Semester
10
Absolvent/innen
(Ø der letzten drei Semester)
Typische Seminargröße
Maximale Seminargröße
35
Zulassungsbeschränkung
Ja
Praktikum
Ein Praktikum im Umfang von zwölf bzw. zweimal sechs Wochen ist verbindlicher Bestandteil des Studiums.
Prüfungsformen
In der Regel werden Module in Form von Hausarbeiten abgeschlossen. In Ausnahmen werden Klausuren oder mündliche Prüfungen durchgeführt.
Studierende insgesamt
10 Studierende insgesamt
Weitere beteiligte Disziplinen
Fachbereich 1:
Erziehungs- und Sozialwissenschaften

Fachbereich 2:
Kulturwissenschaft und Ästhetische Kommunikation

Fachbereich 3:
Sprach- und Informationswissenschaften

Fachbereich 4:
Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik
Zulassungsbeschränkung
zulassungsbeschränkt (Eignungsprüfung)
Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis, UNIVERSITÄT HILDESHEIM
Fachliche Schwerpunkte in diesem Studiengang
Denominationen der Professuren
Allgemeine Soziologie
Kultursoziologie
Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis, UNIVERSITÄT HILDESHEIM
Weiterführende Links
Studiengang
Stand: 2016/2017
Hat es seitdem eine Änderung gegeben? Bitte schreib uns gleich eine Nachricht!